Loading the player ...

(056) Zalumma Agra

Zalumma Agra war eine im 19. Jahrhundert als Attraktion gezeigte Sklavin im Barnum’s American Museum in New York City. Sie wurde dazu angehalten nicht zu sprechen. Die feministische Künstlerin Chiara Fumai gibt ihr im “Moral Exhibition House” eine Stimme. In ihren Performances schlüpft sie in die Rolle Agras und rezitiert hierbei das radikale feministische Manifest “I say I” (Rivolta Femminile, 1977).


    Chiara Fumai
    “Shut Up. Actually, Talk”, 15 min. Performance, 2012
    Karlsaue (N° 65)


Hinterlasse eine Antwort